Der Einbruch

Als ich im Febr. 2021 aus der REHA kam, stellte ich den Einbruch fest, welcher vom Betreuer zuerst ignoriert wurde.
Er hatte den Einbruch nicht gemeldet.
Und das Haus auch nicht gesichert, so wie ich es eigentlich erwartet hätte, denn es gibt heute preiswerte elektronische Sicherheitstechniken, welche ich bereits in der Vergangenheit eingesetzt hatte: Videoüberwachung,
Bewegungsmelder mit automatischem Telefonrückruf, wenn man meine  Wohnung betritt, usw.

Mein Bruder bezeichnet sich als Facility Manager, doch das ist lediglich m. E. eine neumodische Bezeichnung für einen Hausmeister.
Und er hat auch auf breiter Front versagt, denn von diesen Techniken hat er auch wohl wenig Ahnung, sonst hätte er die Wohnung nicht so stümperhaft gesichert.

Nun zu meinen Feststellungen:
Der Einbruch erfolgte wohl durch die „Garagentür“. Sie wurde aufgestemmt, d.h. das Schloss wurde aus der Türfassung gebrochen.
Dann ging es wohl durch die „Garage“, durch den Stallflur, dann die Treppe hoch und dann noch wenige Meter zum Nebeneingang zu meiner eigentlichen Wohnung:

Die Kieferntür wurde aufgehebelt. Die Einwirkungen an der Türkante (Beschädigungen an der Ytong-Wand ) deuten auf ein Stemmeisen hin,  welches ich im Wohnzimmer auf dem Glastisch fand.

Kieferntür wurde aufgehebelt, so dass das Türblatt zerbrach. Werkzeug lag noch auf dem Glastisch.

Der Einbruch belegt, dass dieser mit grober Gewalt, wahrscheinlich unter Wut und Aggression erfolgte.
Doch von eigentlichem Vandalismus nicht die Spur.
Ein Profi hätte m. E. sehr leicht das einfache Türschloss (Bartschloss) mit einem Ditdrich öffnen können.

Das Garagentor war jedoch mit einem Schließzylinder versehen.

Das Einbruchwwerkzeug lag auf dem Glastisch.Welcher Einbrecher hinterlässt sein Werkzeug?

Die Tür muss dann tagelang offen gestanden haben, weil Ratten hineingekommen waren und all meine Kalebassen zerstörten, welche noch Kürbiskerne beinhalteten.
Sie müssen auch eingesperrt worden sein, weil sie versucht haben, die Türen von innen aufzunagen.

 

 

Als ich den Zustand bei meiner Heimkehr grob abschätzen konnte, bekam ich Herzrasen und ich verträngte Monate die Realität, um meine Gesundheit zu schonen.

-> Diebstahl

Im Aufbau Dez.19: ohne Korrektur