bagger-jpg

Ich habe für dieses Vorgehen eigentlich keine Worte. Ohne Absprache, ohne Genehmigung begann meine Nachabrn mein Land zu gestalten: Er planierte mit seinem Bagger mein Grundstück. Beseitigte meinen Zaun und fällte vorher zwei dicke Eichen, welche eindeutig auf meinem Grundstück sich befanden.
Ich habe weggeschaut Ich wollte mich nicht ärgern lassen! Nur die Fällung eines Baumes in meinem Tiergeheg (es war aus div. Gründen zweiafch mit einer Einzöunung gesichert) „forderte“ ich etwas ENtgegenkommen: Man sollte mir den Teich etwas erweitern:
Doch diese Erweiterung brachte dann den wohl erwünschten und erzeileten Erfolg: Man durchbrach die Lehmschicht und das Wasser fleißt bis heute in die tieferen Schcihten. So bläd kann man doch als erfolgreicher GArtenlanfdschaftsbauer eigentlich nicht sein! Alos Vorsatz? Ich kann es nicht beweisen. Will ich eigentlich auch damit nicht beschäftigen.
Meine Sikahirsche und auch wohl fremde besuchen seinen Garten und er hat nichts unternommen. Danke!