Haus&Hof

Das Chaos auf meinem Hof (so bezeichne ich den Zustand selber) ist von mir bewusst so gestaltet.

Aktuell: Weitere Infos zu meiner „Infotafel an meiner Auffahrt“

Zitat aus dem Gutachten des Amtsarztes:
„Der Zustand des Grundstücks und des Hauses sprach aber für eine im Längsschnitt bestehende Antriebsstörung mit Einschränkung lebenspraktischer Fähigkeiten.“

Aber der Zustand meines Hofes wurde vom Betreuer zu meinem Nachteil gestaltet, damit der Amtsarztmöglicherweise  zu dieser obigen Aussage geleitet werden sollte!
Unterstellung ? Nein nur eine Vermutung 🙂

Korrekturen zu dem Video, weil ich einige verleumderische Anrufe bekam.

            • Ich habe das Tiergehege nicht von meinem Vater übernommen, sondern ich habe es für meinen Vater aufgebaut.
            • Ich habe einen Saatgut-Online-Shop betrieben in Zusammenarbeit der Firms Jansen NL. Aber mit Schwerpunkt Kürbissaatgut
            • Im EDV Bereich habe ich tatsächlich einiges verdient: Schwerpunkt OCR Techniken, Programmierung meines Umweltprogrammes  cPLIS, später „ProdLine“ für Produktlinien-Analysen.

Scans aus den Videos Ende 2019. Der Zustand des Hofes war von Eicheln & Kastanien geprägt und nicht von Müllbergen,  welche ich nach meiner Rückkehr (02.2021) aus dem Krankenhaus vorfand.

  • und Zustand meines Hofes nach meiner Rückkehr:
    Viele Gegenstände wurden aus Garage und Stallboden einfach auf den Hof verlagert, um den entsprechenden Eindruck zu erwecken. Und der Betreuer hat tatkräftig diese Arbeiten unterstützt und auch rechtlich geduldet.

      • Dabei hätte er alle Arbeiten stoppen müssen.
      • Haus&Hof sichern
      • und mein Vermögen schützen mussen.

Er hat auf breiter Front versagt: Mein Vermögen geschmälert und meine Gesundheit bewusst gefährdet und meine guten Genesungsfortschritte bis zum heutigen Tag durch sein Verhalten bewusst unterbrochen.
Fast schon sprichwörtlich RUFMORD!
Die unteren  Aufnahmen habe ich einige Tage nach meiner Heimkehr gemacht.
Der Betreuer hätte sowohl meinen Bruder in den negativen Handlungen als auch meinen Freund in seinen positiven Handlungen  STOPPEN müssen!

Mit Zustimmung und Unterstützung meines Betreuers wurde die Garage und ein Stallboden entrümpelt.
Meine privaten wertvollen und notwendigen Gegenstände wie z.B. Staubsauger, Hängewäschetrockner, Werkzeug, etc.  wurden einfach entsorgt.

Man hatte mit meiner Rückkehr nicht gerechnet und war bereits dazu übergegangen, über mein Erbe zu entscheiden.
Alle Arbeiten wären nicht erforderlich gewesen, weil ich im „Im Himmel 15a“ eine vollständig eingerichtete Wohnung seit über 20 Jahren bewohne.

Dabei bin ich frei von Schulden. Es bestand also gar keine Veranlassung hier Vorentscheidungen zu treffen: Reinste Gier nach Geld und Macht.

Der Betreuer hat an allen Fronten gegen mich gearbeitet und hat auch alles versucht, mich in meiner anfangs guten Genesungsphase negativ zu belasten, um dadurch eine Fortsetzung seiner Betreuung zu bewirken..
So hat er gestanden, dass er meinen Bruder tatsächlich gefragt hat, ob er seine obere Wohnung im Hause meiner Eltern verkaufen wolle.
Allein dieses Vorgang belastet mich bis heute!

Nach Niederlegung seiner Betreuung hat er sich nur noch einmal gemeldet und wollte mich zu einer Unterschrift zu seiner dubiosen
—> Selbstverfügungserklärung überreden.

Meine eigentlichen Aktivitäten, statt Ordnung zu machen!

Einige Bilder aus meinen „Gärten“ wie „Kürbisgarten im Himmel 15“, Park der Gärten (2002 – 2012) und Botanischer Garten Oldb. (2004 und ab 2014 bis heute)

->  Aufnahmen zu meinen „Kürbispyramiden“

Im Aufbau Dez.19: ohne Korrektur