Alle Beiträge von Gerd Mossner

Diplom-Physiker (Georg-August Universität Göttingen 1985) langjähriges Studium der Mathematik (Wahrscheinlichkeitstheorie, Zahlentheorie, ...) und der Pädagogik. 1986 Weiter- und Zusatzausbildung zum Technik-Informatiker ab 1987 selbständig & arbeitssuchend 1988 beim Bremer Umweltberatung angestellt und weiterhin selbständig 1996 Eigene Vermarktung von Programmen 2000 zusätzlich im Bereich des Garten- und Landschaftsbau selbständig 2002 - 2012 Themengarten auf der 1. Nds. Landesgartenschau von 1998 - 2015 Betreiber eines Online-Samenshops IT- Studium zum T-Informatiker (1986)

„Orkan“: Sabine vom 11.02

Ich habe diesmal viel Glück:

Kein Baum versperrte den Weg „Im Himmel“

Ein Baum wurde von Sabine „exakt“ gefällt. Er fiel nicht auf den Zaun, doch „Victoria“ riss eine weitere Tanne (15 m hoch) mit Wurzeln aus dem Boden.

Insgesamt muss ich 6 Bäume fällen.

Dabei habe ich mich noch nicht von meinen Kreuzschmerzen (Jan. 2020 durch Lagerung von restlichen Kastanien (ca. 3 Tonnen) erholt.

-> Übersicht der Sturmschäden

Hypnose

Warum habe ich mich von vielen Personen getrennt?

1972 fing ich in GÖ ein Diplom- Studium in Physik und der Mathematik an.
Bereits 1972 nahm ich an einigen Seminaren eines Prof. Dr. Dr. Eduard Meyer teil und dieser beherrschte auch die Kunst der Hypnose. Als Student der Physik attestierte ich seine Versuche:

Waren die Rötungen in der Hand tatsächlich aufgrund einer Hypnose entstanden oder war das 5 DM Stück heiß gewesen?

Ich schwärmte und hatte starkes Mitteilungsbedürfnis meinem Bekanntenkreis gegenüber, weil ich viele Beschreibungen aus Büchern während meines autodidaktischen Studium zur Hochschulreife (Abitur) nicht glauben wollte.
Nun konnte ich es hautnah erleben.

Doch mein Bekanntenkreis hielt mich für „verrückt“. Ich solle endlich mein Physikstudium beginnen und nicht einem Scharlatan oder Guru hinter herlaufen.
Prof. Dr. Dr Meyer war umstritten. Philosophiescheine wurden z. T. nicht anerkannt und er erhielt m. E. keinen Nachruf. Auch eine Spur im Internet verläuft im Sande.

Aber ich setzte meinen Weg  fort. Selbst Psychologen in meinem Bekanntenkreis gingen mit mir nicht sanft um und diskreditierten mich.
1975 beauftragte ich einen Wünschelrutengänger mit der Planung des Neubau des elterlichen Hauses „Im Himmel“. Wieder wurde ich von einigen dadurch nur „belächelt„.

Dann ein Jahrzeht später setzte sich das Wissen durch. Plötzlich sprangen auch richtige Wissenschaftler auf den Zug auf und danach wollten mir einige das erklären, was ich mühselig in den 10 Jahren verdrängt konnte.
Einige versuchten mich sogar gegen Nichtbeachtung aller Hypnoseauflagen  zu hypnotisieren.
Ich wandte mich ab, denn es waren auch Personen darunter, welche mich fast ein Jahrzehnt in meinem Denken behindert hatten.

So auch mein Bruder. In den 70- /80-er Jahre kamen vorwurfsvolle Bemerkungen und Ratschläge an meine Ehefrau/ Eltern, etc.
Heute ist er selbst stolzer Besitzer eines Hypnosescheins, der ihm gewisse Praktiken erlaubt.
Weitere Kommentare füge ich lieber nicht hinzu!

Ich bin heute wesentlich weiter, doch  meine Weltanschauung, mein Wissen,  meine Erfahrungen möchte ich selbst  hier nicht veröffentlichen.

Die Masse ist heute durch die Mainstream-Medien verdummt.
Ich frage mich immer häufiger, warum ich überhaupt studiert habe.

-> 9/11 (meine Erklärung- weit weg von meinem Wissen als diplomierter Metallphysiker 🙂 😉 ….